Anbau, Ernte und Produktion aus einer Hand

Unter sorgfältiger Anleitung von Gerhard Daumüller werden die Salate angebaut.

Die Baby-Salate erfordern besonderes Know-how und größte Sorgfalt. Das Saatbeet ist fein-krümelig, wie mit dem Lineal gezogen. Die zarten Pflänzchen werden mit einer Spezial-Maschine geerntet, die die Stielchen messerscharf 5 mm über dem Boden abschneidet. Micro Leaf stellt absolut die höchsten Anforderungen. Er wird ausschließlich von Hand bearbeitet und geschnitten.

Die großen Salate werden sauber von Hand mit dem Messer abgeschnitten. In den Sommermonaten bei großer Hitze wird auf dem Feld nur in den ganz frühen Morgenstunden und in der Abenddämmerung geerntet. Vorsichtig setzen die Mitarbeiter Salate in die Erntekisten und bringen diese auf kürzestem Wege ins Kühlhaus. Dort werden sie entweder im Vakuumkühler innerhalb von 20 Minuten oder im integrierten Schnellkühler innerhalb von 2 Stunden auf 3 °C gekühlt.

Sorgsam wird jeder Kopf per Hand vorgeputzt und geschnitten. Anschließend werden die Produkte mit Hilfe eines vollautomatischen optischen Sortierers kontrolliert und eventuell aussortiert. Bei den Waschanlagen steckt die Perfektion im Detail. Eine spezielle Kühlanlage stellt das Wasser mit optimalen 3 °C zur Verfügung. Die Anlage selbst ist ein Meisterwerk der Technik. Sanfte Wasserblasen schaffen einen Whirlpool-Effekt, so dass auch die zarten Blättchen von Baby Leaf schonend gewaschen werden. Getrocknet wird der Salat in einer sanften Trommeltrocknung. Danach wird die Ware verpackt und sofort versendet. Normalerweise vergehen zwischen Ernte und Transport maximal 24 Stunden.

Die schnelle Verarbeitung bei durchgehender Kühlkette von der Warenannahme über die Produktion bis zur Kommissionierung garantiert, dass Keltenhof Produkte stets in Top-Qualität zum Kunden gelangen.